Sie wollen wirklich heiraten?

 

Was ist dazu wichtig?

 


                            Foto: Martin Berk / pixelio


Absprachen mit dem Pfarramt an Ihrem Wohnort
Dort werden Termine für das (verpflichtende) Traugespräch mit Ihrem Ortspfarrer und für die Trauung festgelegt.
Es ist gut, frühzeitig zu planen, damit Ihre Terminwünsche berücksichtigt werden können. Möchten Sie an einem anderen Ort heiraten, ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem dort zuständigen Pfarramt, bzw. Priester sinnvoll.

Für die Trauung brauchen beide Partner den Nachweis, dass sie ledig sind, bzw. zur Trauung berechtigt. Als katholische Partner genügt hierfür der Taufschein, der innerhalb der letzten  6 Monate vor dem Datum der Trauung erstellt sein muss. Evangelische Partner benötigen einen Ledigenstandsnachweis, z.B. durch eine amtliche Bescheinigung, das Zeugnis der Eltern oder eine eidesstattliche Erklärung des Betroffenen.
 
Bei konfessionsverbindenden Trauungen können Priester aus beiden Konfessionen anwesend sein, eine eigens „oekumenische Trauung“ gibt es jedoch nicht: Die Partner müssen sich für eine katholische oder evangelische Form entscheiden. Sinnvoll ist eine Trauung im Rahmen einer „Wort Gottes Feier“, denn das Verbindende zwischen den Konfessionen ist das „Wort Gottes“.

Auch wenn ein Partner nichtchristlich ist, kann eine katholische Trauung stattfinden. Es braucht hierzu eine Genehmigung der bischöflichen Behörde (Dispens). Selbstverständlich sollte der nichtchristliche Partner innerlich diesen Schritt bejahen können. Das gilt ebenso für ungetaufte Partner.

Das Traugespräch mit dem Priester will dazu beitragen, dass Sie auch alle persönlichen Fragen, die Ihnen bedeutsam sind, in Ruhe besprechen können. Umgekehrt werden auch das kirchliche Eheverständnis und kirchlich bedeutsame Aspekte fundiert angesprochen. Auch für die Besprechung von Ablauf und (persönlicher) Gestaltung Ihres Traugottesdienstes ist hier Raum.
Darüber hinaus wird bei diesem Gespräch –Ihre Heirat ist auch ein Rechtsakt – ein „Ehevorbereitungsprotokoll“ ausgefüllt.
 


Ausführlichere Antworten zu Fragen, Impulse und Anregungen zu allen
Themen
bezüglich kirchlicher Eheschließung finden Sie:

Kirchlich heiraten
 
Anregungen zur Gestaltung Ihrer Trauliturgie finden Sie bei:

Bistum-Eichstaett/Sakramente/Trauungsmappe


Bistum Dresden-Meißen

Käthe-Kollwitz-Ufer 84

01309 Dresden

Tel.: 0351/3364-704 oder -703

Fax: 0351/3364-801

familienpastoral@ordinariat-dresden.de